Ausgezeichnet von: Aktienchancen.de bringt Ihnen die besten kostenlosen Aktien- tipps in Deutschland auf Ihr Email-Postfach

Nov
6
2015

Von der Fed-Entscheidung im Dezember hängt viel für das Börsenjahr 2016 ab. Es wird spannend! Es ist eine der spannendsten Fragen des verbleibenden Börsenjahres, das sich ja ganz langsam dem Ende nähert. Geht die „höggscht“ – wie es unser Bundes-Jogi formulieren würde – expansive Geldpolitik der großen Notenbanken weiter? Gut, spannend ist diese Frage tatsächlich nur in den Vereinigten Staaten. EZB-Präsident Mario Draghi hat ja unlängst klar gemacht, dass wenn es zu einer Änderung der Geldpolitik kommt, dann höchstens eine Ausweitung der expansiven Politik in Frage kommt, ja diese sogar schon ganz konkret in der Europäischen Zentralbank diskutiert wurde. In … mehr lesen

Okt
30
2015

Immer mehr deutsche Unternehmen machen große Fehler. Nun patzt auch die Post kräftig. Irgendwie kann einem langsam Angst und Bange werden um die deutsche Wirtschaft. Zumindest wenn man sich einige prominente Fälle in letzter Zeit anschaut.

Okt
16
2015

Es gilt als systemimmanent und wird kontrovers diskutiert: Das Streben der Unternehmen nach Größe, nach einem Monopol. In der betriebswirtschaftlichen Theorie gilt es als Gesetz, dass Unternehmen stets nach einem Monopol streben würden, wenn man es nicht unterbindet. Die Unternehmen versprechen sich davon mehr Marktmacht und somit mehr Preisgestaltungsmacht. Doch es gibt genügend Studien, die belegen, dass Monopole für die Volkswirtschaft als Ganzes kontraproduktiv sind, da sie zu einer schlechteren Versorgung zu höheren Preisen führen (ehemalige Staatsmonopolisten!). Aber auch den Unternehmen schadet es, weil es innovationsfeindlich ist und träge macht. Genau das ist der Grund, warum Industrieländer dies mit Wettbewerbsbehörden … mehr lesen

Sep
25
2015

von Carsten Englert, Investoren-Kompass In dieser Woche gibt es eigentlich nur ein Thema, über das man in einer rückblickenden Börsen-Kolumne schreiben kann: Der riesige Skandal um die Betrügereien des Volkswagen-Konzerns, der das Zeug dazu hat, die deutsche Wirtschaft in ihren Grundfesten zu erschüttern. Je nachdem, wie unnachgiebig die Behörden und der Kunde nun darauf reagieren. Wir behalten die Börse im Blick! Wer richtig reagiert hat hohe Gewinnchancen! Jetzt kostenlose Aktientipps anfordern! Man könnte es eigentlich nur als kleine Schummelei werten, bei der nicht viel passiert ist. Eigentlich. Denn selbst mit den schlechteren Abgaswerten als den manipulierten Werten in den VWs … mehr lesen

Sep
18
2015

von Carsten Englert Die Geldpolitik der letzten Jahre steckt in einer Sackgasse. Kommen wir da am Ende nur mit Totalschaden wieder raus? In dieser Woche hat die ganze Welt den Atem angehalten. Nein, es geht ausnahmsweise mal nicht um Flüchtlinge. Es war zugegebenermaßen auch nicht die ganze Welt, sondern nur die Welt der Börsianer und sonstiger Kapitalmarktakteure. Die Zinsentscheidung der Federal Reserve stand an. Es interessierte zwar nur die Börsianer, hat aber Auswirkungen für nahezu alle Menschen. Mit der Zinsentscheidung hätte Janet Yellen und ihre Federal Reserve Milliarden Geldströme auf dem Globus in Bewegung bringen und damit ganze Volkswirtschaften kollabieren … mehr lesen

Sep
11
2015

von Carsten Englert, Investoren-Kompass Frankfurt, 11.09.2015: Spätestens seit dem Jahre 2008 wissen Anleger, dass es an der Börse auch mal schnell gehen kann, vor allem, wenn die Kurse fallen. Doch immer wieder gibt es auch Momente, in denen man sich dennoch verwundert die Augen reibt. Legendär ist schon der Flash-Crash aus dem Jahre 2010 als der Dow Jones innerhalb von nur fünf Minuten gut neun Prozent – was damals gut 1.000 Punkten entsprach – verlor, sich danach aber wieder schnell berappelte. Schützen Sie sich vor Verlusten durch panische Aktionen in Ihrem Depot. Wir navigieren Sie durch die schwierige Börsenzeit und … mehr lesen

Der Ölpreis bricht ein, Gold schießt wieder in die Höhe. Das Kapital flieht aus den Schwellenländern, ausgelöst unter anderem durch die Angst vor einem Ende des chinesischen Booms. Gefährlich wird das durch die schiere Menge an Kapital: Mehr als eine Billion Dollar sollen seit vergangenem Sommer schon aus den Schwellenländern abgezogen worden sein.

Aug
14
2015

von Carsten Englert Frankfurt, 14.08.2014: Nun also China. Nach der monatelangen Dauerbelastung der Kapitalmärkte durch das winzige Land Griechenland, wird der Markt jetzt vom einwohnerreichsten Land des Planeten in die Mangel genommen. Man könnte sagen, vorher erschrak der Elefant vor einer Mücke, nun droht sich der Elefant auf die Mücke zu setzen… Wir lassen uns nicht verunsichern und navigieren Sie erfolgreich durch die Krise. Nutzen Sie unseren Börsenbrief jetzt dauerhaft kostenlos! Hier anmelden! China hat Probleme. Das ist schon länger bekannt. Das Wachstum schwächt sich schon seit 2010 kontinuierlich ab. Damals wuchs die Wirtschaft in China letztmals zweistellig. Ein Jahr später … mehr lesen

Aug
7
2015

Es hat den Anschein, als ob den Anlegern nach den Rekordzahlen zum zweiten Quartal endgültig die Lust vergangen ist, die Apple-Aktie zu kaufen. Die Aktie stürzt seitdem immer tiefer ab. Seit dem Zwischenhoch vor den Zahlen hat die Aktie bereits 18 Dollar an Wert verloren. Das hört sich erst mal nicht so viel an.

Jul
31
2015

Es ist alle drei Monate soweit. Und jedes Mal wirbelt es die Finanzmärkte aufs Neue durcheinander. Die Rede ist von der Bilanzsaison. Immer wenige Wochen nachdem ein Kalenderquartal zu Ende ist, berichten die Unternehmen über den Verlauf eben dieses Quartals. Diese Bilanzsaison erstreckt sich dann über Wochen, da einige schneller und andere weniger schnell ihre Bilanzen fertiggestellt haben.

Unsere Leser kennen die Gewinner Aktien! Sie auch?

Hier eintragen:
Nur für neue Leser:
E-Book "Börsenwissen für mehr Erfolg!" + Börsenseminar-Gutschein (Wert 660 €) + Trading-DVD