Ausgezeichnet von: Aktienchancen.de bringt Ihnen die besten kostenlosen Aktien- tipps in Deutschland auf Ihr Email-Postfach

Feb
26
2013

In Bezug auf Aktien gibt es eine ganze Reihe verschiedener Anlagemethoden und Aktienbegriffe. Sie unterscheiden sich nicht nur im Namen, sondern beinhalten andere Rechte und Pflichten. Diese sind wiederum im Aktiengesetz, kurz AktG, festgesetzt. Zu der Aktiengattung, Unterscheidung nach Stimmrecht, zählen Vorzugs- und Stammaktien. Bei der Vorzugsaktie erhält der Aktionär in den meisten Fällen kein Stimmrecht in der Hauptversammlung, jedoch eine höhere sowie bevorzugte Dividende. Inhaber von Stammaktien erhalten dagegen ein Stimmrecht in Höhe ihrer Anlage, dafür werden diese Verbriefungen bei der Dividendenausschüttung nachrangig behandelt. Zur Gattung der Unterscheidung nach Übertragbarkeit gehören Inhaber- und Namensaktien. Eigentümer von Inhaberaktien können ihre … mehr lesen

Feb
25
2013

„Kurz aber heftig“, so lautete vor zwei Wochen unsere Prognose für die noch immer laufende DAX-Korrektur. Ob wir tatsächlich nochmals richtig Fahrt gen Süden (Dax-Ziel: 7.300 Punkte) aufnehmen, dürfte vor allem von einem EU-Land abhängen: Italien! Dort wird an diesem Wochenende gewählt, wieder einmal. Gelingt Medienunternehmer Berlusconi zum fünften Mal seit 1994 die Rückkehr an die Macht, droht Europa eine blitzschnelle Rückkehr der Euro-Schuldenkrise, denn el Cavaliere möchte den Reformkurs des Mario Monti umkehren. Dies wäre für Anleger und Europa ein Horror-Szenario. Doch Berlusconi ist beileibe nicht das einzige Problem, wenngleich das bekannteste. Wahlforscher trauen beispielsweise der Anti-EU-Partei des höchst … mehr lesen

Feb
22
2013

Ich habe ja bereits in den vergangenen beiden Wochen auf die Gefahren hingewiesen, die derzeit auf den Aktienmarkt lauern. Da ist die immer näher rückende (24. Februar) Wahl in Italien. Dann die sich im vierten Quartal verschärfende Rezession in der Eurozone.

Feb
18
2013

Anders als erhofft hat der Goldpreis die Chance für eine  Erholung oder gar Trendwende an der Schlüsselzone bei 1.640 USD nicht genutzt. Vielmehr testete der Preis mehrfach diese Marke und durchbrach sie schließlich am Donnerstagabend – ein herber Absturz folgte. Damit ist einem anhaltenden Preisverfall nun Tür und Tor geöffnet, die Korrektur geht in eine neue Runde! Preise unter 1.600 USD scheinen für die kommenden Wochen – nach einer kurzen technischen Erholung – ausgemachte Sache zu sein. Darüber hinaus ist sogar ein Rückfall bis 1.530/1.550 USD möglich. Hier findet sich dann die maßgebliche Weggabelung, die über die mittelfristige Richtung des … mehr lesen

Feb
15
2013

Nachdem der Aktienmarkt nach monatelanger Rallye in den vergangenen sechs Wochen dann mehr oder weniger in einem Schwebezustand verharrte, sieht es nun so aus, dass zumindest aus fundamentaler Sicht eine Richtungsentscheidung gefallen ist! Am gestrigen Donnerstag kam eine geballte Ladung Konjunkturzahlen aus der Eurozone.

Wer sich für Aktien interessiert, der sollte bei seiner Geldanlage sowohl die aktuellen Informationen und Nachrichten betrachten als auch eine Softwarelösung für die Depotführung nutzen. Mit Hilfe der dort angebotenen Informationen können die Leser zu echten Profis in Sachen Geldanlage und Aktien werden.

Feb
11
2013

Vor Wochenfrist monierten wir an dieser Stelle noch unter dem Titel “ Dax-Hausse: Friede, Freude, Eierkuchen“ die Sorglosigkeit des Marktes und wurden prompt bestätigt: Insbesondere die deutschen Blue Chips kamen deutlich unter die Räder und mit Ihnen der Euro. Ist damit die Messe für den DAX gelesen? Wohl kaum! Zu groß ist die Anziehungskraft großer runder Zahlen wieder der 8.000, als dass die Bullen nun bereits den Schwanz einziehen würden. Wir rechnen vielmehr mit einer gesunden Korrektur. Der Markt holt Schwung für einen neuen Anlauf. Werfen wir einen Blick auf die Charttechnik: Wie schon im November 2012 gesehen, dürfte der … mehr lesen

Feb
8
2013

Draghi, Berlusconi und Monte dei Paschi. Die Märkte drohen in den Würgegriff des wunderschönen Landes am Mittelmeer zu geraten.

Gold kommt nur in bestimmten Regionen der Erde vor, verrottet nicht und zählt daher zu den wertvollen Edelmetallen. Die Goldpreise variieren, denn sie sind immer abhängig von der aktuellen Wirtschaftslage. Wenn die Wirtschaft sich nur langsam entwickelt, steigen die Investitionen in Sachwerte wie zum Beispiel Gold. Das treibt den Preis nach oben. Wer sein altes Gold an Geschäfte, bzw. Händler verkaufen möchte, erhält in wirtschaftlich schwachen Zeiten die besten Preise dafür.

Feb
4
2013
Post Thumbnail

Das Jahr 2013 war für Börsianer bislang ein sehr gutes: Dax, Dow Jones & Co. haben inzwischen ihre Allzeithochs vor Augen. Nun kann man sich an fünf Fingern abzählen, was passiert, wenn hüben wie drüben auch noch die Privatanleger in großem Stil auf den längst rollenden Zug aufspringen. Wer wollte es ihnen auch verübeln, schließlich kommt beispielsweise der DAX derzeit lediglich auf ein Gewinnmultiple von etwas über 10, vorausgesetzt die zugrundeliegenden Gewinnprognosen bewahrheiten sich. Und auch in Sachen Kurs-Buchwert-Verhältnis rangieren die deutschen Blue Chips noch deutlich unter dem langfristigen Durchschnitt. Alles bestens also! Schaut man sich die 2013er DAX-Prognosen der … mehr lesen

Unsere Leser kennen die Gewinner Aktien! Sie auch?

Hier eintragen:
Nur für neue Leser:
E-Book "Börsenwissen für mehr Erfolg!" + Börsenseminar-Gutschein (Wert 660 €) + Trading-DVD