Ausgezeichnet von: Aktienchancen.de bringt Ihnen die besten kostenlosen Aktien- tipps in Deutschland auf Ihr Email-Postfach

Jun
30
2011

Bei manchem Hedgefonds scheint man kurzfristig mit fallenden Goldpreisen zu rechnen und auf ebendiese zu spekulieren. Robin Griffiths von Cazenove geht davon aus, dass der Feinunzenpreis in Richtung der 200-Tage-Linie fallen kann. Für den Goldpreis würde dies ein Abwärtspotenzial von rund 100 Dollar bedeuten. Langfristig ist Griffiths aber weiterhin optimistisch und geht von deutlich höheren Kursniveaus als derzeit zu sehen aus.

Jun
30
2011

Solarworld wäre nicht Solarworld, wenn der Konzern nicht immer wieder eigene Wege gehen würde. Das drückt sich auch im neuesten Schachzug des Unternehmens aus, sich von der Produktion in Asien zu trennen. Während große Teile der Industrie den Weg in die Billiglohnländer Asiens sucht, verkauft Solarworld die Anteile an einem dort beheimateten Produktions-Jointventure mit Gewinn und konzentriert sich auf die Standorte in Deutschland und den USA.

Jun
29
2011

Im Vorfeld der Abstimmung über das griechische Sparpaket ist am deutschen Aktienmarkt wenig von Angst zu spüren. Nachrichten über angebliche Rettungspläne aus Frankreich bringen Entlastung, zudem geht man am Markt davon aus, dass das Sparpaket der griechischen Regierung durch die Abstimmung kommt. Die Indexkurse steigen als Folge hiervon deutlich. Ganz vorne mit dabei ist der TecDAX, dessen Wert um mehr als 2 Prozent steigt.

Die Aktie von BMW hat es mit einem charttechnischen Kaufsignal am 24. Juni vorgemacht, nun sind die Papiere der DAX-notierten Konkurrenz hinterher gezogen. Sowohl bei Daimler als auch bei den Vorzugsaktien von Volkswagen sind signifikante charttechnische Kaufsignale zu sehen. Die Volkswagen-Aktie kann dabei wie das Papier von BMW auf neue Jahreshochs klettern. Den Widerstand bei 139,45 Euro hat die Aktie gestern überwunden und den Break im heutigen Handel bestätigt. Es geht bis auf Kurse oberhalb von 143 Euro nach oben, womit die Aktie erst einmal nach oben hin frei erscheint. Die Region um das steigende obere Ende des Bollinger-Bandes dürfte … mehr lesen

Jun
28
2011

Wenn eintrifft, was die Experten der Saxo Bank erwarten, werden die Märkte vor allem für Trader weiter sehr interessant bleiben. Für das dritte Quartal kündigen die Marktbeobachter erratische Kursschwankungen eher als Normalität denn als Ausnahme an. Man geht davon aus, dass der Markt ähnliche Unsicherheiten erleben werde wie zu Zeiten der Finanzmarktkrise.

Jun
28
2011

Aktionäre der Commerzbank sind derzeit wirklich nicht zu beneiden. Die Talfahrt der Aktie ist gigantisch, wenn man sich die langfristige Entwicklung anschaut. Das Jahreshoch 2011 ist bei 6,46 Euro notiert, erreicht Anfang März. Im September 2009 notierte das Papier noch knapp unter der 10-Euro-Marke. Ungern dürften sich viele Anteilseigner an das Jahr 2007 zurück erinnern, als die Commerzbank noch wesentlich höhere Kurse als die 2011 oder 2009 erreichten Spitzen verzeichnete. Damals aber begann der Kursverfall des DAX-notierten Bankpapiers.

Jun
27
2011

Lange hat man auf die Umsetzung der wichtigen Beschlüsse der jüngsten Conergy-Hauptversammlung warten müssen. Dort hatten die Aktionäre des Konzerns grünes Licht für eine Kapitalherabsetzung im Verhältnis acht zu eins gegeben, der eine Kapitalerhöhung um bis zu 188 Millionen Euro folgen soll. Die Maßnahmen waren bisher von Klagen gegen ebendiese Beschlüsse blockiert, nun aber kann Conergy die Bilanzsanierung voran treiben. Zuvor hat ein Hamburger Gericht hierfür die Freigabe erteilt. In den kommenden Tagen wird sich nun einiges tun: Zum einen werden Aktien zusammen gelegt, sodass sich die Zahl der Papiere achteln wird und zugleich der Kurs proportional steigt. Nur so … mehr lesen

Volkswagen trifft auf überraschenden Widerstand beim Versuch, MAN zu übernehmen. Die EU hat den Wolfsburgern nun erst einmal Steine bei der Umgestaltung des MAN-Aufsichtsrates in den Weg geräumt. Eigentlich sollten drei VW-Vorstände heute in den MAN-Aufsichtsrat einziehen, unter anderem Unternehmenschef Martin Winterkorn – alle drei sitzen auch bei Scania im Aufsichtsgremium. Doch dazu kommt es aufgrund „freundlicher Hinweise“ aus Brüssel nicht, die drei VW-Manager haben ihre Kandidatur vorerst zurück gezogen. Die EU-Kommission hat die Niedersachsen ermahnt, dass deren Vertreter erst nach der fusionsrechtlichen Genehmigung in das MAN-Aufsichtsorgan einziehen sollen. Der DAX-notierte Autobauer muss bei der Übernahme vorsichtig vorgehen, man hat … mehr lesen

International stehen am Freitag zwei Groß-Übernahmen im Fokus – bei beiden können die Aufkäufer Erfolge erzielen, nachdem sie zuvor einiges an Geduld beweisen mussten. Das gilt vor allem für den Rohstoffriesen Rio Tinto, der mit dem Kauf von Riversdale Mining seine afrikanischen Kohleaktivitäten entscheidend ausbaut. Der australisch-britische Konzern will, nachdem er mehr als 99 Prozent der Riversdale-Aktien übernommen hat, nun die restlichen Aktien per Zwangsabfindung erwerben. Dem zuvor ging ein wahrer „Nervenkrieg“, Rio Tinto musste mehrfach sein Angebot nachbessern und verlängern, um Erfolg zu haben.

Im Handel am Freitag stehen unter den DAX-notierten Aktien vor allem BMW und Volkswagen im Blickpunkt. Beide Papiere können nach charttechnischen Kaufsignalen deutlichere Gewinne verzeichnen. Die Aktien setzen sich damit im ohnehin freundlichen Marktumfeld positiv ab.

Unsere Leser kennen die Gewinner Aktien! Sie auch?

Hier eintragen:
Nur für neue Leser:
E-Book "Börsenwissen für mehr Erfolg!" + Börsenseminar-Gutschein (Wert 660 €) + Trading-DVD