Ausgezeichnet von: Aktienchancen.de bringt Ihnen die besten kostenlosen Aktien- tipps in Deutschland auf Ihr Email-Postfach

Mrz
31
2011

Wie wäre nichts gewesen, klettert der DAX heute ohne Probleme über die Marke von 7.000 Zählern und steht somit wieder auf dem Niveau, wo er vor der Katastrophe in Japan stand. Der deutsche Leitindex blüht nach den guten Vorgaben aus Asien und den USA wieder richtig auf und die Käufer ließen das Börsenbarometer endlich wieder nach oben schießen. Schon heute Morgen zur Eröffnung startete der DAX bei 7.010,77 Punkten, lag somit über der zu überwindenden Marke von 6.987 Punkten und generierte dadurch bereits um 9 Uhr ein Kaufsignal. Mit 1,7 Prozent Plus und 120 Punkten mehr auf dem Buckel ist … mehr lesen

Mrz
31
2011

Interessantes ist dem Geschäftsbericht von Conergy zu entnehmen. Dabei geht es gar nicht so sehr um die bereits bekannte Entwicklung des Solarenergie-Unternehmens aus Hamburg, das der Insolvenz in letzter Sekunde entkommen sein dürfte. Vielmehr sorgt eine Schadenersatzklage im niedrigen dreistelligen Millionenvolumen gegen Roth & Rau für Aufmerksamkeit.

Mrz
30
2011

Sehr geehrte Börsianer, die Aktienmärkte verdauen jede Menge schlechte Nachrichten aus Japan und Libyen. In geballter Form würde es wahrscheinlich zu einem Crash kommen. Aber da die Infos häppchenweise kommen, gewöhnen sich die Börsianer daran. Während der Dow Jones schon in der Nähe seines Jahreshochs vom 18.02.11 steht, hat der DAX aus dieser Perspektive noch Nachholbedarf. Ein häufig genutztes Instrument für eine Lagebeurteilung ist der langfristige MA200. Dabei ist es nicht nur interessant, wie der DAX zum MA200 steht, sondern wie es mit den 30 Einzelaktien des DAX aussieht. Unterhalb des DAX-Chart ist ein Trendbarometer als Indikator aufgebaut. Der Indikator … mehr lesen

Vor wenigen Tagen haben wir die Leser unseres Börsenbriefes Cashbulls bereits auf die hoch interessante Kaufchance bei Fission Energy (WKN: A0MW3M / TSX-Symbol: FIS) aufmerksam gemacht. Der Urantitel war infolge der Reaktorkatastrophe in Japan wie die gesamte Branche völlig überzogen abgestraft worden. Der sich anschließende Kursrutsch hat die Aktie auf ein derart günstiges Niveau gebracht, dass wir mit einem Trading-Alert darauf aufmerksam machen müssen.

Der drohende Super-GAU am Atomkraftwerk im japanischen Fukushima hat die Menschen weltweit alarmiert und die Gefahren der Atomenergie deutlich vor Augen geführt. Es ist aber zu erwarten, dass aus der aktuell lauten Diskussion um die Zukunft der Stromerzeugung aus Kernspaltung keine wesentlichen Risiken für die Uran- und Atomstrombranche entstehen. Dennoch lohnt für Anleger ein Blick auf die Entwicklungen in anderen Sparten der Energieerzeugung. Quer durch den Garten“ darf man aber nicht investieren, stattdessen ist ein genauer Blick auf die einzelnen Unternehmen angebracht. Geradezu einen Hype haben Aktien aus dem Sektor der regenerativen Energien verbucht. Wir haben dies zum Anlass genommen, … mehr lesen

Mrz
23
2011

Sehr geehrte Börsianer, der DAX hat eine klassische Volumen-Kurs-Divergenz erzeugt. Die letzte Aufwärtsbewegung seit dem 16.3.2010 wurde begleitet durch die stetige Abnahme des Handelsvolumens. Im unteren Chart ist der FDAX abgebildet, der für die Technische Analyse präziseres Volumen führt als der konventionelle DAX. Aus Lehrbuchsicht ist damit alles gesagt, und jeder kann sich auf eine Abwärtsbewegung vorbereiten. Leider ist die Technische Analyse nicht alleine für die Kursbildung verantwortlich. Die weltpolitischen Auseinandersetzungen und die Japan-Katastrophe spielen ein gewichtiges Wort mit. Alleine schon die drastische Abwärtsbewegung ist das Resultat der japanischen Umstände, und sie spiegelt die sprunghafte Veränderung der Weltwirtschaft wieder. Als … mehr lesen

Mrz
23
2011

Durch die jüngsten Unfälle in Japan und der vorzeitigen Abschaltung alter Atomkraftwerke, wie es die Bundes- regierung nach der Reaktorkatastrophe nun anstrebt, rückt die erneuerbare Energie immer mehr in den Fokus der Anleger und auch der Medien. Der Anteil der Atomenergie hat im Jahr 2010 etwa 22 Prozent in Deutschland ausgemacht, erneuerbare Energien trugen lediglich rund 17 Prozent am deutschen Strom-Mix bei. Doch dies könnte sich nach den Ereignissen und den schlimmen Auswirkungen schnell ändern.

Mrz
21
2011

Die Börse ist bisweilen schwer zu verstehen. Da steigt zum Beispiel die Aktie von Pfleiderer am Freitag um 11,56 Prozent auf 1,95 Euro, um heute bis auf 1,72 Euro abzustürzen – und das, obwohl der Konzern am Freitag im späten Handel wahrscheinlich seine finanzielle Rettung verkündet hat. Dass die Aktie sich im Tagesverlauf erholt, macht das große Fragezeichen vieler Anleger nicht unbedingt kleiner. Dabei ist die Reaktion des Marktes nur auf den ersten Blick unverständlich. Tatsächlich liefert die Aktie von Conergy eine mögliche Parallele. Hier kam die Aktie ebenfalls unter Druck, nachdem ein Sanierungskonzept von der Hauptversammlung durchgewunken wurde. Bei … mehr lesen

Das aktienchancen News-Update

In den vergangenen Handelstagen ist an der Börse so ziemlich alles verprügelt worden, was einen Aktienkurs hat und nicht zur Solar- oder Windenergiebranche gehört. Warum eine Aktie wie KTG Agrar aber negativ vom Beben in Japan und seinen Folgen beeinflusst sein soll, erschließt sich nicht logisch. Dennoch ist der Titel in den vergangenen Tagen von 16,40 Euro im Tief auf 14,85 Euro gefallen, bevor eine Erholung eingesetzt hat. Am frühen Donnerstag notiert die Aktie bisher bei Kursen zwischen 15,52 Euro und 15,75 Euro. Gelingt ein Rebreak über 15,65/15,80 Euro, kann die Erholung weiter Fahrt aufnehmen! Nachdem die gesamte Abwärtsbewegung den … mehr lesen

Unsere Leser kennen die Gewinner Aktien! Sie auch?

Hier eintragen:
Nur für neue Leser:
E-Book "Börsenwissen für mehr Erfolg!" + Börsenseminar-Gutschein (Wert 660 €) + Trading-DVD